Diane Neises

Pseud.: Dn

Ettelbrück


Foto: Diane Neises
Diane Neises
Foto: ©

Diane Neises ging zunächst von 1995 bis 2001 zur Grundschule in Vichten. Sie besuchte daraufhin  das Lycée classique de Diekirch, bis 2004 die Zweigschule in Mersch und von 2004 bis 2008 in Diekirch. Von 2008 bis 2012 studierte sie an der University of Glasgow, wobei sie von 2010 bis 2011 ein Jahr an der McGill University in Montreal absolvierte. Von 2012 bis 2013 setzte sie ihr Studium an der University of York fort. Sie erlangte zwei Master-Diplome, eins in englischer Literatur und eins in Linguistik, letzeres aufgrund ihrer Abschlussarbeit Ode to a dying language? The shift of Luxembourgish from a functional to a tradition-bearing language in the American Midwest.

Diane Neises' erste Schreibversuche gehen auf ihr Mitwirken innerhalb der Creative Writing Society in Glasgow zurück. 2010 beteiligte sie sich an einem im Rahmen der Ausstellung Mord und Totschlag / Crimes de sang vom Geschichtsmuseum der Stadt Luxemburg organisierten literarischen Wettbewerb. Ihr Beitrag wurde im selben Jahr im Sammelband Mord und Totschlag veröffentlicht. 2013 erschien Weidermerciäddinächsten, eine Kurzgeschichte in luxemburgischer Sprache um die Abenteuer eines Fälschertrios, darunter ein Kunsthistoriker, ein Schlosser und ein junger Maler, welches die „Artnapping S.A.“ gründet. Die Erzählung, welche durch einen dynamischen Rhythmus und einen humoristischen Ton charakterisiert ist, bringt darüber hinaus die Rolle des Künstlers in der Gesellschaft, die Kunst der Klugheit angesichts einer wirtschaftlichen Konjunktur, in welcher die Zukunft von ausgebildeten und qualifizierten Jugendlichen nicht gesichert ist sowie den zögerlichen Übergang vom Studentenleben in jenes der Erwachsenen zur Sprache.

Diane Neises liefert außerdem Beiträge für die Zeitung Tageblatt und die Zeitschrift forum, sowie für den Sammelband Kleine LiteraTour durch Luxemburg (2015). 2012 erhielt sie den zweiten Preis in der Jugendkategorie beim Concours littéraire national.

Ludivine Jehin

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Weidermerciäddinächsten. Zäit ass Geld
Diane Neises [Autor(in)]
2013
LTZ
2013

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
forum. fir kritesch Informatioun iwer Politik, Kultur a Relioun
Diane Neises
Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
Diane Neises

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Thomas Holzer
2012 C’est un défi d’écrire en luxembourgeois. In: L’essentiel, 06.12.2012
Marion Adlung
2012 Nationaler Literaturwettbewerb: Feierliche Preisüberreichung im CNL in Mersch. Von beeindruckender Originalität. In: Tageblatt 07.12.2012

Literaturpreise

Name Auszeichnung Ausgezeichnetes Werk Jahr
Concours littéraire national 2. Preis (Jugend) - Kurzgeschichte Hondsliewen 2012
Zuletzt geändert 17.11.2015