Robert Loewen

Rodingen - Luxemburg


Foto: Robert Loewen
Robert Loewen
Foto: ©

Robert Loewen besuchte nach der Grundschule in Rodingen ab 1938 das Athenäum. Nach zwischenzeitlicher Verhaftung beim Schulstreik 1942 wurde er im Juli 1944 in den Reichsarbeitsdienst und in die Wehrmacht eingezogen. Nach Kriegsende beendete Robert Loewen das Abitur und begann 1947 sein Pharmaziestudium an den Cours supérieurs, das er in Nancy 1952 abschloss. Danach war er Apotheker in Luxemburg, Eich und Bonneweg (1953-1991) sowie Lehrbeauftragter für Pharmakologie an den Schulen für angehende Krankenschwestern (1963-1969).

Robert Loewen veröffentlichte den Kriegsbericht Vom Straflager Stahleck ins Gefangenenlager Moskau, in dem er unter Angabe offizieller Dokumente und Fotos an die verschiedenen Etappen der Zwangsrekrutierung erinnert.

Claude D. Conter

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Vom Straflager Stahleck ins Gefangenenlager Moskau
Robert Loewen [Autor(in)]
[2000]
DEU
2000
Zuletzt geändert 10.02.2014