Jean Charles Backes

J. Charles Backes; J.Ch. Backes; Jean Backes; Jean-Charles Backes

Wasserbillig - Luxemburg


Jean-Charles Backes war Malermeister. In den 1920er Jahren führte er im hauptstädtischen Bahnhofsviertel einen Anstreicherbetrieb.

Jean-Charles Backes' Theaterstücke mit Musikeinlagen sind im luxemburgischen Handwerker- und Arbeitermilieu angesiedelt. Die Komödien Sport a Freierei, Pareisser Joffer und Wien huet recht sind Liebesgeschichten, in denen die Liebe über finanzielle Überlegungen triumphiert. Zudem werden die Begriffe von Ehre und Schuld thematisiert, so etwa in dem Minette-Arbeiterstück Fréd a Lêd und in Verluerend Hêm, das Jean-Charles Backes gemeinsam mit Philippe Heyrand frei nach dem Film Quand la chair succombe adaptierte.

Sandra Schmit

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Pareisser Joffer. Volléksoperett an zwe'n Akten an zwê Tabloen. Musek vum Jules Evrard 1927 1927
Zuletzt geändert 26.08.2016