Aloyse Gaspar

Pseud.: Gaspar-Devaquet

Wiltz


Foto: Aloyse Gaspar
Aloyse Gaspar
Foto: ©

Aloyse Gaspar wuchs in Bauschleiden auf und besuchte von 1956 bis 1963 das Gymnasium in Diekirch und anschließend von 1964 bis 1966 die Lehrernormalschule in Luxemburg. Er unterrichtete fortan in Holtz (1966-1986) und in Koetscheid (1986-2003).

Aloyse Gaspar schrieb zusammen mit René Devaquet Lausbuben- und Abenteuergeschichten in deutscher Sprache, in denen eine Kinderbande Schabernack mit den Dorfbewohnern treibt. Die Erzählungen erschienen zuerst im Lëtzebuerger Sonndesblad und in Revue de la Jeunesse, wo Aloyse Gaspar und René Devaquet auch die Abenteuergeschichte La guerre du feu von J.H. Rosny l'aîné kindergerecht ins Deutsche übertrugen.

Claude D. Conter

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Die sechs aus dem Lauseck
René Devaquet [Autor(in)]
Aloyse Gaspar [Autor(in)]
1986
DEU
1986

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Lëtzebuerger Sonndesblad / Luxemburger Sonntagsblatt / Luxemburger Sonntagsblättchen (Luxemburger Sonntags-Blättchen für Stadt und Land)
Aloyse Gaspar
Revue de la Jeunesse. éditée par la Croix-rouge luxembourgeoise
Aloyse Gaspar
Gaspar-Devaquet
Zuletzt geändert 11.07.2018