Philippe Binsfeld

Wiltz - Hellingen


Foto: Philippe Binsfeld
Philippe Binsfeld (Diözesanarchiv Lux.)
Foto: ©

Nach Studien am Luxemburger Priesterseminar wurde Philippe Binsfeld 1884 zum Priester geweiht. Er war zunächst Kaplan in Schrondweiler und Niederfeulen und Vikar in Beckerich, bevor er 1897 die Pfarrei Wolwelingen übernahm. 1905 wechselte er nach Hellingen, wo er drei Jahre später starb.

Philippe Binsfelds Theaterstück Wolfram von Bondorf, welches vom Rückzug eines büßenden Mörders in die Weltabgeschiedenheit der Wolwelinger Klause handelt, diente als Vorlage für Nicolas Warkers Drama De Bruddermiérder vu Bongeref.

Sandra Schmit

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Martin Blum
Carlo Hury
1902-1932; reprint 1981 Bibliographie luxembourgeoise : ou. Catalogue raisonné de tous les ouvrages ou travaux littéraires publiés par des Luxembourgeois ou dans le Grand-Duché actuel de Luxembourg. Partie 1. Les auteurs connus. par Martin Blum. Nouv. éd., complétée, avec introd. et index analytique par Carlo Hury
Pit Schlechter
1974 Triviales Theater. Untersuchungen zum volkstümlichen Theater am Beispiel des luxemburgischen Dialektdramas von 1894-1940
1981 Luxemburgs Kulturentfaltung im neunzehnten Jahrhundert. Eine kritische Darstellung des literarischen Luxemburg.
Zuletzt geändert 12.05.2016