Nicolas Liez

Luxemburg - Luxemburg


Nicolas Liez ist der Enkel des gleichnamigen Malers und Lithografen sowie Cousin des gleichnamigen Apothekers und Historikers aus Redingen an der Attert. Er durchlief 1886 die niedere Beamtenlaufbahn beim Rechnungshof, wo er 1909 vier Monate lang Revisor war, bevor er aus nicht geklärten Gründen kündigte. Ab 1895 arbeitete er auch als Redakteur von L'Indépendance luxembourgeoise. 1912 wurde er von Marcel Noppeney abgelöst.

Die einzige überlieferte Komödie Eng Kur zu Bollendorf widmete Nicolas Liez, Mitglied der Union dramatique, seinem Freund Pol Clemen. Der Komponist Joseph Alexandre Müller, zugleich Direktor des Gesang- und Spielvereins Union dramatique, vertonte die Couplets des Stückes. Im moralischen Eheanbahnungsstück verbindet Nicolas Liez satirische Seitenhiebe auf die homöopathische Heilmedizin Sebastian Kneipps mit einer Kritik an den Typen des Hochstaplers und eingebildeten Kranken.

Claude D. Conter

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Luxemburger Freie Presse
Nicolas Liez
Luxemburger Land (Das). Organ für vaterländische Geschichte, Kunst und Literatur
Nicolas Liez

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Martin Blum
1899-1913 Beiträge zur Literaturgeschichte des Luxemburger Dialektes, oder, Die hauptsächlichen schriftstellerischen Erzeugnisse in diesem Dialekte
Alfred Houdremont
1899 Union Dramatique. Société chorale à Luxembourg. 25e anniversaire. Chronique 1874-1899, S. 25.
Martin Blum
Carlo Hury
1902-1932; reprint 1981 Bibliographie luxembourgeoise : ou. Catalogue raisonné de tous les ouvrages ou travaux littéraires publiés par des Luxembourgeois ou dans le Grand-Duché actuel de Luxembourg. Partie 1. Les auteurs connus. par Martin Blum. Nouv. éd., complétée, avec introd. et index analytique par Carlo Hury
1903 La littérature du Grand-Duché de Luxembourg
1906 Die Dichter der luxemburgischen Mundart. Literarische Unterhaltungen
1929 Mundartliche und hochdeutsche Dichtung in Luxemburg. Ein Beitrag zur Geistes- und Kulturgeschichte des Großherzogtums
1937 Die im Luxemburger Lande lebten und webten
1964-1966 Drucker, Gazettisten und Zensoren durch vier Jahrhunderte luxemburgischer Geschichte. Bd.I-V
1975 Zeitung in Luxemburg. Chronologischer Überblick
1981 Luxemburgs Kulturentfaltung im neunzehnten Jahrhundert. Eine kritische Darstellung des literarischen Luxemburg.
1999 Dictionnaire de la francophonie luxembourgeoise, suivi d’une Anthologie d’auteurs francophones luxembourgeois contemporains. [Cahiers francophones d’Europe Centre-Orientale; Hors série]

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Eng Kur zu Bollendorf. Komédéstéck an èngem Akt. Wiérder fum Nikolaus Liez. Musék fum J.A. Müller 1895 1895

Mitgliedschaft

Name
Union dramatique
Zuletzt geändert 20.02.2014