Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Roby Zenner


© CNL

Roby Zenner

Pettingen

Pseudonyme: Dein Sammlerfreund Robi ; r.y. ; R.Z. ; zero ; zr ; z.r.

Roby Zenner besuchte die Grundschule in Rodingen (1949-1955) und anschließend das hauptstädtische Athenäum (1955-1962). Nach dem Abitur machte er am Institut pédagogique die Ausbildung zum Lehrer. Von 1964 bis 2003 war er Lehrer und zudem Kursusleiter an der Berufsschule in Differdingen.

Roby Zenner ist publizistisch tätig. Er veröffentlichte zwischen 1964 und 2007 mehrere hundert Beiträge im Luxemburger Wort, im Sonndesblad und im Marienkalender sowie zwischen 2007 und 2012 im Journal und von 2007 bis 2012 für den Radiosender DNR. Er ist zudem Redaktionsmitglied von Déifferdang Magazin. Die Artikel stehen im Zusammenhang mit seinem Engagement für die Action familiale et populaire, deren Vorstandsmitglied und Generalsekretär er zwischen 1967 und 2001 war, und für den Piusverband, dessen Vorstandsmitglied er zwischen 1995 und 1999 war. Themen sind die katholische Kirche, Familienpolitik, Geschichte der Pfarreien, Klöster und Choräle in Luxemburg.

Roby Zenner schreibt auf Luxemburgisch und setzt sich für die Luxemburger Sprache ein, u.a. als Sekretär der Actioun Lëtzebuergesch – Eis Sprooch.  Roby Zenner übernimmt Lektorats- und Übersetzungsarbeiten im Verlag Jeanny Friederich-Schmit. Er hat sich wiederholt mit Michel Rodange beschäftigt, u.a. als Herausgeber des Livre d'or édité à l'occasion du 150e anniversaire de la naissance du poète national Michel Rodange et du 75e anniversaire de la Fanfare de Waldbillig. Roby Zenner ist Vorstandsmitglied des Cercle dramatique de Rodange und, zwischen 1999 und 2007, Mitglied des Zentralvorstandes der UGDA.

In dem autobiographischen Text Aus der Kannerzäit erinnert sich Roby Zenner an seine Kindheit in Rodingen, an die Schulzeit und an lokale Gegebenheiten und gibt zugleich Einblick in die Nachkriegszeit und in die Lebensvorstellungen des von Katholizismus geprägten Milieus in der Minette. Die Erinnerungen sind auch ein Zeitgemälde der Nachkriegskultur und der Folklore vom Choralgesang, über das Radio, die Schallplatten bis zum Kinobesuch.

Dieser Artikel wurde verfasst von Claude D. Conter Claude D. Conter

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Lëtzebuerger Journal / Letzeburger Journal / Journal / LJ. Politik, Finanzen a Gesellschaft
    Verwendete Namen
    Roby Zenner
  • Titel der Zeitschriften
    Lëtzebuerger Sonndesblad / Luxemburger Sonntagsblatt / Luxemburger Sonntagsblättchen (Luxemburger Sonntags-Blättchen für Stadt und Land)
    Verwendete Namen
    Roby Zenner
  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburger Wort / d'Wort / LW
    Verwendete Namen
    r.y.
    R.Z.
    z.r.
    zr
  • Titel der Zeitschriften
    Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
    Verwendete Namen
    Roby Zenner
  • Titel der Zeitschriften
    Revue de la Jeunesse. éditée par la Croix-rouge luxembourgeoise
    Verwendete Namen
    zero

Sekundärliteratur

Mitgliedschaft

  • Actioun Lëtzebuergesch - Eis Sprooch (1971- )
  • UGDA - Union Grand-Duc Adolphe
Zitiernachweis:
Conter, Claude D.: Roby Zenner. Unter: , aktualisiert am 06.01.2020, zuletzt eingesehen am .